Julia Dietze:
Kinostart “Einmal Hans mit scharfer Soße”

- Kommunikation -

Willkommen bei den Coskuns! Julia Dietze ist ab 12. Juni 2014 in der viel beachteten deutsch-türkischen Komödie “Einmal Hans mit scharfer Soße” in den deutschen Kinos zu sehen.

Entwaffnend sympathisch und mit viel Witz und Herz erzählt die Multikultikomödie vom deutschen Alltag einer türkischen Familie. Basierend auf dem gleichnamigen, 2003 erschienen Bestseller von Hatice Akyün, in dem sie sehr humorvoll ihre Erfahrungen und Erlebnisse als Deutschtürkin im fremden eigenen Land schildert, spielt “Einmal Hans mit scharfer Soße” mit sämtlichen Klischees deutsch-türkischer Eigenheiten, Sitten und Gebräuche – und ironisiert sie liebenswert, locker-leicht und witzig. Im Film wird Hatice Akyüns Geschichte von der deutsch-türkischen Idil Üner dargestellt. Neben Julia Dietze sind außerdem noch Max von Thun und Steffen Groth zu sehen.

Wir haben Julia gefragt, welche Szene ihre absolute Lieblingsfilme im Film ist: “Die Szene, in der Hatices Schwestern zum Kochen vorbeikommen und sie singen und tanzen. Diese Szene hat so viel Lebensfreude, Energie, Tiefe und Sinnlichkeit und ist von unserer Kamerafrau Jutta Pohlmann wunderschön gefilmt und von der Regisseurin Buket Alakus so feinfühlig inszeniert, dass sie mich jedes Mal berührt.”

Schon vor einigen Monaten erzählte uns die Autorin des Buches, Hatice Akyün, was sie so an Julia Dietze begeistert: Hatice Akyün: “Auf der Premiere von “Einmal Hans mit scharfer Soße“ bin ich Julia Dietze zum ersten Mal begegnet. Ich schwör’ – wie der Türke zu sagen pflegt, um seiner Aussage noch mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen – ich dachte, meine langjährige Freundin Julia stünde vor mir. Julia ist so wunderschön blond, hat so strahlend blaue Augen, aber vor allem hat sie wie die “echte” Julia eine türkische Seele. Sie spielt so herzerfrischend und authentisch in “Einmal Hans mit scharfer Soße“. Bei der Fortsetzung muss sie auf jeden Fall wieder dabei sein.”