Friedrich Liechtenstein zweifach nominiert für Grimme-Preis

- Medialisierung -

Friedrich Liechtenstein kann sich gleich über zwei Nominierungen der Grimme-Preis-Jury freuen!

Ausgewählt wurden das Slow TV-Projekt „Ville de Bock zeigt: Boccia Boccia“ (TELE 5) und „Tankstellen des Glücks“ (ZDF/ARTE) in der Kategorie „Unterhaltung/Innovation“.

Mit der Nominierung von „Ville de Bock zeigt: Boccia Boccia!“ würdigt die Grimme-Preis-Jury ein außergewöhnliches Projekt. Als Zuschauer merkt man sofort, dass hier etwas ganz anders läuft, nämlich viel langsamer. Diese Produktion ist wie die Entschleunigung des Fernsehens. Autor und Regisseur Friedrich Liechtenstein spricht währenddessen aus dem Off.

Ville de Bock zeigt: Boccia Boccia! Erstausstrahlung: 02.10.2016, 72 Min. , Tele 5

Foto: Tankstellen des Glücks – ZDF / Konrad Waldmann